Drukuj


(...) es gibt keine durschnittlichen Schüler. Jeder hat ein Talent und die Aufgabe des Lehrers ist es zu entdecken und zu erweitern
 
Allgemeines zur Schule

Kreisberufsschulzentrum für Wirt-schaft und Gastronomie ist seit fast 50 Jahren eine führende Edukationsstelle für Berufsausbildung im Landkreis Oświęcim. Wir bilden die Jugendlichen in den Dienst-leistungsberufen aus, die mit Ökonomie, Handel, Touristik  und Gastronomie ver-bunden sind.

An unserer Schule haben schon 13 000 Schüler abgeschlossen. Sie sind heute gut ausgebildete Arbeitskräfe, die man in Büros vieler Institutionen, Firmen, in Dienst-leistungsbetrieben, Geschäften, Restaurants treffen kann. Unser Angebot entspricht den Arbeitsmarktbedürfnissen.

Im Mai 2004 gewann unsere Schule den zweiten Platz im Wettbewerb „Planung der Schulentwicklung in Verbindeng mit Bedürfnissen des lokalen Arbeitsmarktes.“ Das Projekt „Aktivität – Chance für die Zukunft“ wurde von den Lehrern vorbereitet. Sein Hauptziel ist, die jungen Leute auf ihre künftige Arbeit vorzu-bereiten.

Wir organisieren verschiedenartige Wettbewerbe wie z. B. „Der Tag des jungen Unternehmers“, „Hotelwettbewerb“, „Der Tag des aktiven Absolventen.“ Unsere Schüler haben an vielen hochrangigen Berufswettbewerben,  nicht nur im Land-kreis sondern in Polen oder sogar im Ausland teilgenommen. Unter den Siegern sind z. B. Preisträger des Ökonomischen Wettbewerbs auf der Kreisebene und des Wettbewerbs für den besten Koch und den besten Verkäufer.

Nach dem Schulabschluss haben unsere Schüler hohe Berufsqualifikationen und Fachwissen. Sie bekommen auch einen EUROPASS – die Qualifikationsbeschei-nigung, die in ganz Europa und auch außerhalb gilt.

Die Schulleitung

Direktor: mgr Bogusława Bebak
Stellvertreter: mgr Małgorzata Cyran
Leiter der Berufsausbildung: mgr Teresa Frączek

Unsere Hauptziele
Unsere Partnerschaften
Die Abteilungen im Schuljahr 2008/2009

Technische Oberschule (4 Jahre) in den folgenden Bereichen:

Im Technikum lernen die Schüler nicht nur Theorie sondern sie haben auch Praktika in verschiedenen Betrieben, Hotels, Firmen, Restaurants, Friseur-salons. Hier werden 4 Fremdsprachen unterrichtet: Englisch, Deutsch, Fran-zösich und Russisch. Die Schüler entscheiden sich für zwei oder drei Sprachen je nach der Klasse. Nach vier Jahren wird das Technikum mit dem Abitur und Berufsexamen abge-schlossen. Die Absolventen können nach dem Schulabschluss an eine Hochschule gehen oder sich um eine Arbeitsstelle bewerben.

Berufsschule (2–3 Jahre) in den Berufen:

  1. Koch der Kleingastronomie (2 Jahre)
  2. Verkäufer (2 Jahre)
  3. Konditor (3 Jahre)
  4. Bäcker (3 Jahre)
  5. Friseur (3 Jahre)